Auf eine Zigarettenlänge mit Nico

Endlich eine neue Folge von – Auf eine Zigarettenlänge mit – !

Diesmal mit Nico. Nico ist unglaublich jung. Unglaublich gutaussehend und ich habe ihn in meiner Stammbar kennen gelernt. Er ist mir aufgefallen, weil er quasi immer da war wenn ich auch gerade da war. Da ich nicht an solche Zufälle glaube, habe ich ihn gefragt, ob er eigentlich jeden Tag da wäre. Die Antwort war Ja.

Nun, wir beide Stammgäste, da kommt man ins Gespräch und irgendwann habe ich ihn von meinem Videoprojekt erzählt. Da wollte er unbedingt mitmachen und endlich haben wir beide Zeit gefunden.

Viel Spaß bei – Auf eine Zigarettenlänge mit Nico – !

Der Kifferkühlschrank

Was waren das damals für Zeiten. Wir waren jung. Wir lebten in Berlin. Wir wohnten in einer Wohngemeinschaft. Wir lebten im wilden Wedding. Und wir fanden uns total cool, weil wir in der Abstellkammer Gras anbauten.

Was war das für ein Aufwand. Abzugsanlage eingebaut, Bewässerungsanlage, Licht und Lüfter – haben ein Schweinegeld für Strom und Materialen ausgegeben.

Und wie aufregend das war. Eigentlich konnte man es schon weitem im Treppenhaus riechen. In der WG gibt es Gras. Und immer wenn die Eltern oder andere spiesige Freunde vorbei kamen, wurde die Abstellkammer abgeschlossen und der Schlüsselt versteckt. Und die Langzeitlehramtstudentin hatte Angst erwischt zu werden – dann hätte sie ganz umsonst jahrelang Mathe und Englisch auf Lehramt studiert.

Ach waren das noch Zeiten. Ich sags Euch!

Heute holt sich der Kiffer sein Zeug im Görli oder er besorgt sich diesen Kifferkühlschrank. Da legt man nur noch den Samen rein und wartet dann einfach bis die Pflanze fertig ist. Die eingebaute Kamera ist auch so freundlich und hält einen auf dem Laufenden. Seedo heisst das tolle Teil.

Schaust du hier: