One Day, Julia, One Day

Julia, eines Tages hatte ich mir vorgenommen, einen Text über dich, an dich, für dich zu schreiben. Eines Tages. Ich weiß nicht, ob heute der richtige Tag ist, ob jemals der richtige Tag war oder ob er jemals kommen wird aber du Julia würdest mich wahrscheinlich anschauen und sagen – mach es einfach.

So mach ich es einfach und habe den heutigen Tag auserkoren und mach es nun einfach. Es ist schwierig. So ein Text. So ein Text an, über und für dich zu schreiben. Weil du bist Julia Engelmann. Du bist die Frau, die mir Tränen in die Augen treiben kann. Du stellst dich in einen Hörsaal und legst los und dieses Video, das wahrscheinlich jetzt schon jeder kennt, könnte ich immer und immer wieder anschauen.

Du bist toll. Du bist für mich die Überperson. Und wahrscheinlich willst du das eigentlich gar nicht sein. Und genau das macht dich so toll. Du bist die Person Mensch, die ich so gerne mal kennen lernen würde aber wo ich genau weiß, wenn ich eines Tages dann mal vor dir stehen würde, würde ich kein Wort herausbekommen. Ich würde rot anlaufen im Gesicht und irgendwelches unverständliches Zeug brabbeln bevor ich einfach weglaufe.

Und dann sehe ich neulich ein neues Video von dir. Grapefruit. Du hast es für einen traurigen Typen gemacht, den du auf einer Party kennen gelernt hast. Ich sah das Video und wäre so gern der traurige Typ auf der Party gewesen. Ich will, dass du für mich/über mich so ein Video machst. Ich will verdammt noch mal, dieser traurige Typ auf dieser Party gewesen sein. Du sitzt da und fängst an zu reden und plötzlich singst du und dann redest du wieder und dann singst du wieder. Und man schaut dir ins Gesicht und hört dir zu und…

Ach Julia. Deine Art Texte vorzutragen und gleichzeitig zu singen. Die Intelligenz die diese Texte austrahlen. Die Leichtigkeit. Ich würde so gern so schreiben können wie du! Und dann sehe ich ein Video, wie du eine Schulstunde hälst vor Schülern in einer Schule und dann denkt man – Man das kann sie auch noch! Wäre ich doch Schüler in dieser Klasse oder wenigstens der traurige Typ auf dieser Party.

Ich bin aber lange lange keine Schüler mehr und darüber bin ich froh. Und traurig, ja traurig bin ich manchmal aber dann leider nicht auf einer Party mit dir.

Ist er eigentlich immer noch traurig? Was ist aus ihm geworden? Hat er dir einen Heiratsantrag gemacht? Hat er sich für das Video bedankt? Habt ihr noch Kontakt? Und wieso eigentlich Grapefruit zum Frühstück?

Frühstücken wir mal? Du und ich?

Für alle die Julia Engelmann nicht kennen (Was eigentlich nur sein kann und erklärbar wäre wenn euer Internet die letzten Jahren kaputt war) hier das Video, das sie quasi berühmt gemacht hat:

 

Und hier noch das Video, das mich dazu bewog diesen Text zu schreiben und der Grund warum ich ein trauriger Typ auf einer Party mit Julia Engelmann sein will:

 

Und wer spätestens jetzt nicht total begeistert von ihr ist und sich die Finger wund googelt – bei dem ist wirklich Hopfen und Malz verloren!

Werbeanzeigen